Festplatten

Festplatten gehen kaputt, d.h. sie gehen nicht, sie bleiben einfach stehen. Das ist selten, aber es passiert. Bei Festplatten heißt gehen drehen. Meist also drehen sie sich noch, aber dass nützt auch nichts, wenn sie nicht mehr gehen.
Festplatten sollten nur in Apotheken verkauft werden, bei Produkten, für die ein Beipackzettel Pflicht ist. Dort würde dann hinter dem dritten Knick und hellblau auf weißem Grund stehen: “ Es kann vorkommen, dass Festplatten kaputt gehen, oder stehen…“

Da schau: Festplatten haben kein ewiges Leben, warum das eigene ihnen anvertrauen?“

Festplatten gibt es beim ALDI, also überall.
Ohne Warnung.
Rechner gibt es jetzt schon ein paar Jahre. Warum ist es kein Allgemeingut, dass auf Festplatten gespeicherte Daten im nächsten Moment weg sind, verschwunden, verloren, vergessen, zerstört, verschlüsselt, einfach nicht mehr nutzbar! Klingt grausam, wenn es sich um Fotos, lange Texte und Musik handelt. Nicht so schlimm bei Spam-Mails und BrowserVerläufen.

So viel Zeit investiert und jetzt, weg?!Was bis du für ein Mensch, der uns sowas verkauft hat? Du bist ja das Letzte!

Dass ist gefährlich, für beide Seiten! Also, Festplatten nur auf Rezept mit großer Warnung und Unterschrift.
Der Mensch hat SSD’s erfunden, weil er nicht gern in Apotheken geht. Jetzt meint jeder jubelnde Nutzer, alles ist sicher, kann nichts passieren!

Eine Steinplatte ist es jedenfalls nicht, die würden lange halten.

schreib mir oder verteil es:
RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Twitter
Whatsapp

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .