#wahtsislife – die Lochis in München

ich habe als „Begleitperson meine Tochter (1o) und ihre Freundin zum Konzert begleitet. Hier ist der Verlauf der SocialMediaKommunikation über Threema und Whats App mit Vater und Mutter der Kinder:

Supporter: Ein 17jähriger aus Finnland, der gerade alle auffordert, so laut zu schreien, wie sie können… Lautstärke ist im grünen Bereich

Merge

Die Aufforderung: „Handys in die Tasche, die Welt ist nicht im Handy, seit froh, dass die Lochis live da sind.“ Die Eltern werden aufgefordert, vor der Bühne den Blick feizugeben, freundlich. Man muss sich keine Sorgen machen, Sanitäter etc. sind da. Und nochmal die Aufforderung, die Handys in der Tasche zu lassen. Wenn sich die Lochis gestört fühlen, brechen sie den Song ab und wenn es nicht besser wird, das ganze Konzert. Gleich geht es los…

Väter tragen ihre Söhne auf den Schultern, Mädels sind ganz unruhig, einige schauen noch auf ihre Handys. Gleich ist das Vorspiel vorbei und es kommen : die Lochis!

…und los gehts…
OriginalHandySound

Wieder: „Die Handys in die Tasche, macht mehr Bock ohne! Alle Hände hoch!“

„mein Fail des Tages, ich habe Rasierschaum mit Haarschaum verwechselt.“ 

einer der Lochis
die ersten Hilferufe

Auf der Bühne: „Nehmt euch alle mal in den Arm…“ Derweil am Tresen drei Männer. Der links: „eine Apfelschorle“ und rechts: „zwei Wasser“ Ich nehme ein Bier, man, man, man…

auf der Bühne:  „Seit ihr noch da?“ Jetzt war es eine Weile ruhig, aber jetzt geht es wieder los. Mit Heiko und Roman Lochmann. Jetzt passiert hier irgendwas auf der Buhne, was nicht geplant ist….eine Preisverleihung!

Der Bravo Otto…!?

auf der Bühne nur, was es auch am Merge-Stand gibt
Backstage im Backstage, oder so..
Danke, dass ihr heute hier wart!

Taxi nach Hause, morgen Schule

schreib mir oder verteil es:
RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Twitter
Whatsapp

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .